Der Traum vom eigenen Heim

San o vlastitom domu

Sadržaj
njemacki.eu

Kurzgeschichte

Nacht für Nacht tauchte derselbe Traum auf: Ein Haus, mein Haus, umgeben von einem blühenden Garten. In meinem Geist war jedes Detail lebendig – die sonnendurchfluteten Räume, die knarrenden Dielen, die friedliche Stille, die nur vom Gesang der Vögel unterbrochen wurde.

[ihc-hide-content ihc_mb_type=”show” ihc_mb_who=”1″ ihc_mb_template=”1″ ]

In meinem Traum schlenderte ich durch den Garten, meine Finger berührten die kühlen Blätter und die warme Erde. Jede Pflanze, jede Blüte war ein Zeichen des Lebens, ein Teil meiner Seele. Der Garten war nicht nur ein Ort der Erholung, sondern ein Spiegelbild meiner inneren Welt.

Innerhalb dieser vier Wände fühlte ich eine tiefe Zugehörigkeit, ein Gefühl der Sicherheit und des Friedens. In der Küche duftete es nach frisch gebackenem Brot, im Wohnzimmer lagen verstreut Bücher und Spielzeug, Zeichen eines lebendigen, glücklichen Heims.

Der Traum war so greifbar, dass es fast schmerzte, morgens aufzuwachen. Doch anstatt mich der Sehnsucht hinzugeben, nutzte ich diese Vision als Ansporn. Jeder Tag, jede Anstrengung brachte mich meinem Traum ein Stück näher.

Ich sparte, plante und träumte weiter. Mit jeder Vorstellung, jedem gesparten Euro wuchs das Haus in meinem Geist weiter. Es war ein langsamer, manchmal mühsamer Prozess, aber die Hoffnung und die Freude in meinem Herzen ließen nicht nach.

Eines Tages, ich wusste es, würde mein Traum Wirklichkeit werden. Das Haus mit dem Garten würde nicht länger nur eine nächtliche Vision sein, sondern ein echtes Zuhause, gefüllt mit Liebe, Lachen und dem süßen Duft von Blüten im Frühling.

[/ihc-hide-content]

Kratka priča

Noć za noć pojavljivao ist san: Kuća, moja kuća, okružena cvjetnim vrtom. U mom umu svaki detalj je bio živopisan – sobe okupane suncem, škripavi podovi, mirna tišina koju je prekidalo samo pjevanje ptica.

U mom snu šetao sam kroz vrt, moji prsti su dodirivali hladne listove i toplu zemlju. Svaka biljka, svaki cvijet bio je znak života, dio moje duše. Vrt nije bio samo mjesto odmora, već odraz moje unutrašnjeg svijeta.

Unutar tih zidova osjećao sam duboku pripadnost, osjećaj sigurnosti i mira. U kuhinji se širio miris svježe pečenog kruha, u dnevnoj sobi su razbacane knjige i igračke, znakovi živog, sretnog doma.

San je bio tako opipljiv da je gotovo boljelo probuditi se ujutro. Ali umjesto da se prepustim čežnji, koristio sam ovu viziju kao poticaj. Svaki dan, svaki napor me približavao mom snu korak po korak.

Štedio sam, planirao i nastavio sanjati. Sa svakom zamisli, svakim ušteđenim eurom kuća u mom umu je rasla. Bio je to spor, ponekad naporan proces, ali nada i radost u mom srcu nisu jenjavale.

Jednog dana, znao sam, moj san će postati stvarnost. Kuća sa vrtom više neće biti samo noćna vizija, već pravi dom, ispunjen ljubavlju, smijehom i slatkim mirisom cvjetova u proljeće.

Možda Vas interesuje