Unerwartetes Abenteuer

Neočekivana avantura

Sadržaj
njemacki.eu

Kurzgeschichte

Ohje! Andreas konnte nicht glauben, was gerade passierte. Zu spät für seinen Termin, und jetzt steckt sein Fahrstuhl auch noch fest. Zusammen mit drei anderen Personen ist er in dieser engen Box gefangen. Sie haben bereits alles versucht, um Hilfe zu rufen – den Notrufknopf gedrückt, doch niemand antwortete, und ihre Handys sind in diesem Metallkäfig nutzlos.

[ihc-hide-content ihc_mb_type=”show” ihc_mb_who=”1″ ihc_mb_template=”1″ ]

Andreas fühlt sich hilflos. Er hat sich seinen Nachmittag definitiv anders vorgestellt. Zwei Stunden sind sie nun schon eingesperrt. Die Luft im Fahrstuhl wird immer wärmer und stickiger. Andreas’ einziger Wunsch ist es, hier rauszukommen. Plötzlich ertönt eine Stimme aus dem Lautsprecher: „Hilfe ist unterwegs. Bleiben Sie ruhig und geraten Sie nicht in Panik. In fünfzehn Minuten können Sie den Fahrstuhl verlassen.“

Erleichterung breitet sich aus. Die fünfzehn Minuten kommen Andreas wie eine Ewigkeit vor, doch schließlich öffnen sich die Türen. Frische Luft strömt in den Fahrstuhl. Andreas und die anderen Insassen treten hinaus, dankbar für das Ende ihrer unfreiwilligen Gefangenschaft.

Nachdem er das Gebäude verlassen hat, macht sich Andreas auf den Weg zu seinem Termin. Drei Stunden zu spät, und doch ist niemand verärgert. Alle sind einfach nur erleichtert, dass niemandem etwas zugestoßen ist. Andreas’ unerwartetes Abenteuer im Fahrstuhl wird sicherlich noch lange Gesprächsthema sein.

[/ihc-hide-content]

Kratka priča

Ohje! Andreas nije mogao vjerovati što se upravo događa. Kasni na svoj termin, a sada je zaglavljen u liftu. Zajedno s još troje ljudi, zarobljen je u ovoj uskoj kutiji. Pokušali su već sve da zatraže pomoć – pritisnuli su taster za hitne slučajeve, ali niko nije odgovorio, a njihovi mobiteli su beskorisni u ovom metalnom kavezu.

Andreas se osjeća bespomoćno. Definitivno si nije ovako zamislio svoje popodne. Već su dva sata zarobljeni. Zrak u liftu postaje sve topliji i zagušljiviji. Jedina Andreasova želja je da izađe odavde. Odjednom, glas se pojavljuje iz zvučnika: „Pomoć je na putu. Ostanite mirni i ne paničite. Moći ćete napustiti lift za petnaest minuta.“

Osjećaj olakšanja se širi. Petnaest minuta Andreasu se čini kao vječnost, ali konačno se vrata otvaraju. Svjež zrak ulazi u lift. Andreas i ostali putnici izlaze, zahvalni na kraju svoje nevoljne zatočenosti.

Nakon što je napustio zgradu, Andreas kreće prema svom terminu. Tri sata kasni, ali nitko nije ljut. Svi su samo olakšani što nikome ništa nije bilo. Andreasova neočekivana avantura u liftu će sigurno još dugo biti tema razgovora.

Možda Vas interesuje