Das Geld und die unnötigen Ausgaben

Novac i nepotrebni troškovi

Sadržaj
njemacki.eu

Kurzgeschichte

Herr Schmidt ist ein erwachsener Mann, aber manchmal gibt er sein Geld für unnötige Dinge aus. Jedes Mal, wenn er in der Stadt ist, sieht er etwas, das er unbedingt haben möchte, auch wenn er es nicht wirklich braucht.

[ihc-hide-content ihc_mb_type=”show” ihc_mb_who=”1″ ihc_mb_template=”1″ ]

Heute hat er ein neues technisches Gerät gekauft, nur weil es im Angebot war. Dann sah er ein Paar Schuhe, die ihm gefielen, und kaufte sie, obwohl sein Schrank voll ist.

Zu Hause schaut Herr Schmidt auf die Quittungen und fühlt sich ein wenig schuldig. Er weiß, dass er das Geld besser hätte sparen können. Er denkt nach über das, was er wirklich braucht und was nur ein spontaner Wunsch war.

Er setzt sich hin und macht eine Liste von Dingen, für die er wirklich sparen möchte. Vielleicht eine Reise oder ein neues Fahrrad, das er für den Weg zur Arbeit nutzen könnte.

Herr Schmidt beschließt, in Zukunft vorsichtiger zu sein. Er legt eine Regel fest: Bevor er etwas kauft, wartet er ein paar Tage. Wenn er dann immer noch darüber nachdenkt, ist es vielleicht wirklich etwas, das er braucht.

Am nächsten Tag geht Herr Schmidt wieder in die Stadt, aber dieses Mal kauft er nichts Unnötiges. Er fühlt sich gut dabei, sein Geld zu sparen und für wichtige Dinge zu verwenden.

Er lernt, dass es nicht die Dinge sind, die ihn glücklich machen, sondern die Entscheidungen, die er trifft. Und die beste Entscheidung ist manchmal, einfach nichts zu kaufen.

Herr Schmidt geht nach Hause und fühlt sich zufrieden. Er weiß, dass er einen kleinen Schritt in Richtung eines verantwortungsvolleren Umgangs mit Geld gemacht hat.

[/ihc-hide-content]

Kratka priča

Gospodin Schmidt je odrasli čovjek, ali ponekad troši svoj novac na nepotrebne stvari. Svaki put kada je u gradu, vidi nešto što mora imati, čak i ako mu to zapravo nije potrebno.

Danas je kupio novi tehnički uređaj, samo zato što je bio na akciji. Zatim je vidio par cipela koji mu se svidio i kupio ih, iako mu je ormar pun.

Kod kuće gospodin Schmidt gleda na račune i osjeća se malo krivim. Zna da je novac mogao bolje uštedjeti. Razmišlja o tome što mu je zaista potrebno i što je samo bio trenutačni hir.

Sjeda i pravi listu stvari za koje zaista želi uštedjeti. Možda putovanje ili novi bicikl koji bi mogao koristiti za put do posla.

Gospodin Schmidt odlučuje biti oprezniji u budućnosti. Postavlja pravilo: prije nego što nešto kupi, čeka nekoliko dana. Ako onda još uvijek razmišlja o tome, možda je to zaista nešto što mu je potrebno.

Sljedećeg dana gospodin Schmidt opet ide u grad, ali ovaj put ne kupuje ništa nepotrebno. Osjeća se dobro štedeći svoj novac za važne stvari.

Uči da to nisu stvari koje ga čine sretnim, već odluke koje donosi. A ponekad je najbolja odluka jednostavno ništa ne kupiti.

Gospodin Schmidt ide kući i osjeća se zadovoljno. Zna da je napravio mali korak prema odgovornijem postupanju s novcem.

Možda Vas interesuje